Sinn der Welt

Du wurdest dem Sinn der Welt zum Sinn verliehen

Als Mensch kamst Du nun in die Welt,
als Mensch sollst Du nun in ihr leben.
Die Welt, so unklar, rauh und derb … .
Wonach willst Du in diesem Moloch streben?

Als Mensch kamst Du nun in die Welt
und willst Dein Leben hier entfalten
und Du willst wachsen, weise werden
um froh zu sein, allhier auf Erden.

Du willst ein Licht sein für das Jammertal?
Sei helles Licht! Nicht ängstlich, fahl!
Hab allen Mut Dich jedem stolz zu zeigen
und hab den Stolz, Dich manchmal auch zu neigen.

Lehrer des Sinns der Welt

Wenn Weisheit Ehrfurcht Dir gebietet
so scheue nicht, ihr klug zu dienen,
denn Weisheit, sie ist Deiner Seele Brot
und ohne Weisheit herrscht der Seele höchste Not.

Drum, lass die Hybris andre walten!
Sei weise Du und göttergleich!
Heg‘ keinen Neid und mach Dir keine Falten
Wenn andre Dir vorausgeeilt.

Du kannst von ihnen trefflich lernen!
Den Weisen nur gebührt das Wort,
das Deine Seele soll entfalten,
damit Du aufblühst – jetzt und immerfort!

Sieh: Heute kannst Du friedlich lernen
und es herrscht weder Last noch Not
schon morgen kann es anders gehen
und jeder bangt nur um sein täglich Brot.

Doch Du bist hier, um dieses zu verhindern
drum reih‘ Dich ein zu Gottes weisen Kindern,
nicht zu dem Gott, den andre Dir wolln lehren
nur zu dem Gott nach Deinem Herzbegehren.

Hör auf Dein Herz, was will und kann es lehren?
Hör auf Dein Herz und lenke Dein Begehren
fernab von Neid und Hass und Groll der Massen
lass Dich von heilem Geist erfassen

Laufe, laufe Deine Bahn,
so wie der Dichter ’s Dir verhießen
und kommst Du in dem Sinn dann an,
lass ihn von niemandem verdrießen.

Den Sinn der Welt, Dein eigner Sinn!
Du wirst bald Deine Heimat finden
im Sinn der Welt, in Deinem Sinn
und dann ist Zeit, Dich zu genießen.

Dann sollst Du nur in Freude leben!
In Freude über all Dein Geben,
für Deine Gaben an die Welt
denn hierfür warst Du abgestellt.

Dies ist Dein Sinn, der Welt zu dienen!
Der Sinn der Welt ist selbst so arm an Sinn!
Drum lauf in Freude Deine Bahnen
zum Stolz der Zukunft und der Ahnen.